Waldviertel Blog - Themen des Waldviertels


22. August 2008

Unterwasserreich

Category: Freizeit – wvblogger – 13:35

Nach einer kurzen Sommerpause möchte ich Ihnen heute ein Ausflugsziel der besonderen Art vorstellen. Das 2006 eröffnete Unterwasserreich in Schrems bietet alles was man sich von einer modernen Freizeitanlage erwartet. Hier kann man die heimische Unterwasserwelt erforschen, aber auch der Spaß für die Kinder kommt nicht zu kurz. 

Die verschiedenen Stationen im Überblick:
Erlebnisausstellung – Aquarien der heimischen Unterwasserwelt
Mörderkino – Kurze Filme über das harte Leben in der Natur
Forschungslabor – Hier kann man selbst „Wissenschaftler spielen“
Freigelände –  Beispiele verschiedener Feuchtgebiete
Fischottergehege – Fütterungen täglich um 9:30 und 16:00 Uhr

Das vielfältige Angebot des Unterwasserreichs kann man mit einer Wanderung im Naturpark oder mit einem Besuch im angrenzenden Badeteich abrunden. So ergibt sich ein volles Tages-Programm für einen interessanten Ausflug mit der ganzen Familie. Zwar ist das Unterwasserreich eher für ältere Kinder geeignet, aber auch die Kleinen haben ihren Spaß z.B. bei der Fütterung des Fischotters oder bei einer Fahrt mit dem Seilfloß.

Unterwasserreich Seerose Seilfloß

Krebs Wasserinsekt Aquarium

2 Kommentare »

  1. Bei meinem letzten Wanderbesuch in Schrems war ich vom Unterwasserreich voll begeistert!
    Ich habe dieses Ziel auch in der Neuausgabe meines Buches “Wandererlebnis Waldviertel & Wachau mit Grenzland-Extra” (Residenzverlag 2008) aufgenommen und werde das Unterwasserreich und die Rundwanderwege in meinen ORF-Radio-NÖ-Wandertipps und in unserer Blog-Plattform behandeln:
    http://wandertipp.at

    Bernhard Baumgartner
    Buchautor & Wanderexperte & Bildarchiv
    3161 St. Veit an der Gölsen
    Bergsiedlung 13 / Tel. 02763/2370

    Kommentar by Bernhard Baumgartner — 24. August 2008 @ 21:13

  2. Das hört sich interessant an. Das ist ein guter Tipp für das Wochenende! Vielen Dank für den Beitrag.

    Kommentar by Müller — 30. August 2010 @ 11:39

RSS-Feed für Kommentare dieses Beitrags | TrackBack

Hinterlasse einen Kommentar