Waldviertel Blog - Themen des Waldviertels


5. August 2009

Jugendabwehrsysteme

Category: Sonstiges – wvblogger – 08:49

Sachen gibt’s! Ich musste es zweimal lesen um es zu glauben. Es gibt tatsächlich „Jugendabwehrsysteme“  – und manche Gemeindepolitiker setzen diese auch noch ein.

Das System funktioniert mit einem hochfrequenten Ton den nur junge Menschen bis zum Alter von ca. 25 Jahren hören können.

Anstatt für ein vernünftiges Freizeitangebot zu sorgen, verscheucht man die Jugendlichen wie Ungeziefer – erbärmlich.

Hoffentlich erfindet bald jemand ein „Politikerabwehrsystem“.

Update 14.08.09:

Das Jugendabwehrsystem in Attnang-Puchheim wird jetzt entfernt. Ein beschlossenes Maßnahmenpaket beinhaltet unter anderem ein langfristiges Betreuungskonzept für die Jugendlichen.
Warum nicht gleich?

26. Mai 2009

Freizeit – gestern, heute, morgen

Category: Freizeit,Kultur – wvblogger – 07:45

Gönn’ dir ein wenig Freizeit! – So lautet das Motto der Dauerausstellung “Freizeit – gestern, heute, morgen” im Museum Langau. Sie wird am 1. Juni 2009 eröffnet.

Am Pfingstmontag, den 1. Juni 2009, öffnet um 15:00 Uhr das Museum Langau seine Pforten. Es wurde komplett umgestaltet und beherbergt nun eine Dauerausstellung mit dem Titel „Freizeit – gestern, heute, morgen“. Für die Eröffnung hat sich der niederösterreichische Landesrat Mag. Johann Heuras angekündigt. Er wird nach der Begrüßung durch Obmann Karl Kühlmayer, Bürgermeister Franz Linsbauer, Altbürgermeister Edi Prand und der Obfrau der NÖ. Dorf- und Stadterneuerung Maria Forstner und der Segnung durch Dechant Mag. Andreas Johannes Brandtner die Eröffnung vornehmen. Auch eine Eröffnungsführung durch den Kurator der Ausstellung, Dr. Franz Stürmer, sowie ein anschließender Imbiss stehen auf dem Programm.

Museum Langau

Seit wann gibt es eigentlich Freizeit? Woher stammt der Begriff Urlaub? Wie viel Zeit verbringe ich mit Fernsehen? Was ist mir meine Freizeit wert? Das und noch viel mehr kann man hier erfahren und erleben. In acht Räumen und im begrünten Innenhof geht’s um die Themen Freizeit, Hobbies und Urlaub. Man kann an fünf “Freizeitgeräten” selbst aktiv werden und sein eigenes Freizeitverhalten erforschen. Und nach genug Aktivität tut es gut, in der Hollywoodschaukel dem Müßiggang zu frönen. Mit Sicherheit findet hier jeder ein paar Anregungen, wie die eigene Freizeit ein wenig besser gestalten werden könnte.

Alles ist harmonisch auf das Gebäude – einen wunderschönen, alten Bauernhof – und auf die nähere Umgebung von Langau abgestimmt. Bäuerliche Feste finden genauso ihren Platz wie die Braunkohle-Bergbautradition Langaus. Auch regionale Hobbies wie Imkerei, Fischen, Angeln, Heimatforschung, Schnaps brennen oder das Sammeln von Mineralien werden vorgestellt. Natürlich wurde auch an den Garten als Erholungsraum gedacht. Egal ob man beim Ausgang einen Langauer “Freigeist” oder “Zeitgeist” trinkt: auf jeden Fall wird man nach dem Museumsbesuch über Freizeit ganz anders denken als vorher.

Lange Zeit schlief das “Heimatmuseum Langau” einen Dornröschenschlaf. Das alte Bauernhaus wurde vom Museumsverein jahrelang in mühevoller Kleinarbeit renoviert. Es fehlte ihm jedoch das Besondere. Heimatmuseen gibt es wie Sand am Meer. Vor rund zwei Jahren wurde die Idee geboren, das Museum dem Thema Freizeit zu widmen. In vielen Sitzungen und Besprechungen wurde das Museumskonzept verfeinert und die Finanzierung auf die Beine gestellt. Schließlich ging es an die Umsetzung. Die Mitglieder des Vereins leisteten unter der Anleitung von Obmann Karl Kühlmayer und Ausstellungskurator Dr. Franz Stürmer unzählige freiwillige Arbeitsstunden. Und herausgekommen ist eine wundervolle Symbiose aus altem Mauerwerk und modernem Museumserlebnis. Das Thema Freizeit kommt nicht von ungefähr: Langau hat für eine so kleine Gemeinde (knapp 800 Einwohner) ungewöhnlich viele Freizeiteinrichtungen. Die wichtigsten sind: das Freizeitzentrum am Bergwerkssee (in dem man nicht nur baden sondern auch Wasserschi fahren kann), ein Schießplatz, ein Sportplatz, das Anglerparadies Hessendorf, der Themenweg “Bienenlandl” sowie Wander– und Radwege. Langau IST Freizeit!

Weiterführende Information zum Thema Fische.

22. August 2008

Unterwasserreich

Category: Freizeit – wvblogger – 13:35

Nach einer kurzen Sommerpause möchte ich Ihnen heute ein Ausflugsziel der besonderen Art vorstellen. Das 2006 eröffnete Unterwasserreich in Schrems bietet alles was man sich von einer modernen Freizeitanlage erwartet. Hier kann man die heimische Unterwasserwelt erforschen, aber auch der Spaß für die Kinder kommt nicht zu kurz. 

Die verschiedenen Stationen im Überblick:
Erlebnisausstellung – Aquarien der heimischen Unterwasserwelt
Mörderkino – Kurze Filme über das harte Leben in der Natur
Forschungslabor – Hier kann man selbst „Wissenschaftler spielen“
Freigelände –  Beispiele verschiedener Feuchtgebiete
Fischottergehege – Fütterungen täglich um 9:30 und 16:00 Uhr

Das vielfältige Angebot des Unterwasserreichs kann man mit einer Wanderung im Naturpark oder mit einem Besuch im angrenzenden Badeteich abrunden. So ergibt sich ein volles Tages-Programm für einen interessanten Ausflug mit der ganzen Familie. Zwar ist das Unterwasserreich eher für ältere Kinder geeignet, aber auch die Kleinen haben ihren Spaß z.B. bei der Fütterung des Fischotters oder bei einer Fahrt mit dem Seilfloß.

Unterwasserreich Seerose Seilfloß

Krebs Wasserinsekt Aquarium

9. April 2008

Meerluft im Waldviertel

Category: Freizeit – wvblogger – 16:51

Vor Jahrmillionen lag das Waldviertel noch am Meer, Zeugnisse davon kann man im Krahulez Museum in Eggenburg besichtigen. Die Lebewesen damals atmeten also „gesunde Meerluft“. Für uns Waldviertler wird das 2008 wieder möglich sein, ohne gleich eine weite Reise antreten zu müssen. Man fährt dann einfach nach Gutenbrunn, denn hier ist die Errichtung einer Gradieranlage geplant. Das Prinzip solcher Anlagen ist es, dass Salzwasser über Reisig rieselt und dadurch die Luft mit Salz und ätherischen Ölen angereichert wird. Die hohe Luftfeuchtigkeit und das Einatmen der feinen Salzkristalle hat eine positive Wirkung auf die Atemwege, ganz besonders für Pollenallergiker und Asthmatiker.

Dieses Gesundheits-Projekt passt sehr gut ins Konzept der Langlauf- und Montainbike-Gemeinde Gutenbrunn, außerdem ist eine Kooperation mit dem Gesundheitszentrum in Ottenschlag und dem Kurhaus in Traunstein geplant. Hier entsteht also eine richtige „Gesundheitsecke“ im Waldviertel – und das Beste daran: Die Benutzung der Anlage ist sogar kostenlos.

Hier ein Beispiel einer bestehenden Gradieranlage in Bruck an der Mur:

Gradieranlage in Bruck an der Mur
Foto: Stadt Bruck an der Mur