Waldviertel Blog - Themen des Waldviertels


8. Dezember 2008

Globale Krise – regionale Chance

Category: Politik,Wirtschaft – wvblogger – 14:45

Also wenn sie die Medien schon so „herbei beten“, wird sie auch kommen – die Wirtschaftskrise. Obwohl im Moment die Beschäftigungszahlen so hoch sind wie noch nie, werden permanent Meldungen lanciert, die uns vor einer neuen Weltwirtschaftskrise warnen. Der normale saisonbedingte Anstieg der Arbeitslosen in der Baubranche, wird zum „Vorboten“ dieser Krise hochstilisiert.

Börsenkurs

Leider ist genau diese Verunsicherung der Menschen der eigentliche Auslöser der Krise, denn damit bringt man die Leute dazu, ihr Geld nicht mehr auszugeben – die Wirtschaft stagniert – Arbeitsplätze gehen verloren. Einmal in Gang gesetzt ist diese Abwärtsspirale auch nicht mehr so einfach aufzuhalten, jetzt bedarf es einer gehörigen Kraftanstrengung um diesen Trend wieder umzukehren. Die neue Regierung hat rasch reagiert, und nach dem Bankenhilfspaket, ein Konjunkturpaket erarbeitet.

Diese Maßnahmen auf Bundesebene werden aber nicht reichen, besonders wichtig wäre, wenn jetzt jeder Bürgermeister sein eigenes Konjunkturpaket schnürt, überfällige Arbeiten gibt es sicher in jeder Gemeinde. Am wirkungsvollsten wären Kleinaufträge mit direkter Vergabe an örtliche Betriebe, um regionale Kreisläufe zu stärken.  Gleichzeitig könnte man mit der Förderung von erneuerbaren Energieformen, einen Beitrag zur Energiewende leisten. Möglichkeiten gäbe es auch auf Gemeindeebene genug, zum Beispiel den Umstieg auf ein Heizsystem mit Biomasse, den Tausch der Beleuchtung auf Energiesparsysteme oder die Förderung von Solarenergie, um nur einige zu nennen.

Ich hoffe viele Bürgermeister sehen in der Krise auch eine Chance, und bauen sich einen regionalen Schutzschild gegen die globale Krise.

1. November 2008

Ergee in Konkurs

Category: Wirtschaft – wvblogger – 12:57

Diese Woche musste das traditionsreiche Schremser Textilunternehmen Ergee Konkurs anmelden. Fast 200 Arbeitnehmer sind von dieser Insolvenz betroffen und sehen einer ungewissen Zukunft entgegen.

Ich bin zwar ein Gegner von zuviel „Staat“ in der Wirtschaft, aber angesichts der Finanzmarktkrise und dem rasch beschlossenen 100-Milliarden-Hilfspaket, fragt man sich schon, ob nicht auch die Realwirtschaft ein Hilfspaket verdient hätte. Im Gegensatz zu Deutschland hat man in Österreich beim Bankenhilfspaket sogar auf Bedingungen, wie die Begrenzung der Managergehälter, verzichtet.

Vielleicht hätte man die Bankmanager zumindest zum Tragen von Ergee Socken verpflichten können - Spaß bei Seite - die betroffenen Arbeitnehmer sind jetzt sicher nicht zum Scherzen aufgelegt, aber wenn Manager ihre Bank in den Bankrott führen, und weiterhin Millionen Euro im Jahr verdienen dürfen, muss es auch eine Lösung für die Ergee Mitarbeiter geben – und zwar rasch und ohne Wenn und Aber.