Waldviertel Blog - Themen des Waldviertels


14. April 2008

Eröffnung Pizzeria Lecce

Category: Neue Betriebe – wvblogger – 13:25

Am 16.04.08 eröffnet die Pizzeria Lecce in Ottenschlag.
Am Eröffnungstag gibt es zu jeder Pizza und zu jedem Kebap ein Getränk gratis.

Das umfangreiche Pizza-Angebot gibt es vom 16. April bis 07. Mai 2008 zum Aktionspreis von 5,- € pro Pizza bei Abholung.

Die Öffnungszeiten sind:
Mo – Do u. So: 11.00 – 21.00 Uhr
Fr u. Sa: 11.00 – 22.00 Uhr

Alles Gute und viel Erfolg!

PS: Betriebseröffnungen können auf der Seite Freibier-Radar gemeldet werden, jeder neue Betrieb wird dann in dieser Kategorie vorgestellt.

4. April 2008

Weltraumtechnik aus dem Waldviertel

Category: Wirtschaft – wvblogger – 07:45

Fast alle Dokumentationen über das Waldviertel beschränken sich beim Thema Wirtschaft auf die traditionelle Handwerkskunst wie die Glas- und Textilerzeugung, und vermitteln so den Eindruck der wirtschaftlichen Rückständigkeit. Zu unrecht, denn das Waldviertel beheimatet auch einige international sehr erfolgreiche High-Tech Betriebe. Aktuelles Beispiel dafür ist die Firma Riegl Laser Measurement Systems in Horn, welche seit 1991 mit der ESA, der Europäischen Weltraumorganisation, zusammenarbeitet.

Jules Verne

Am 03.04.08 um 16:46 dockte der erste europäische Weltraumfrachter „Jules Verne“ vollautomatisch an die Internationale Raumstation ISS an. Während frühere Andockmanöver händisch gesteuert werden mussten, kam hier erstmals ein Lasersystem zum Einsatz, welches von der Firma Riegl mitentwickelt wurde.

Das Waldviertel ist anscheinend ein guter Boden für die Raumfahrttechnik, denn auch die Firma Test-Fuchs in Gross Siegharts ist in dieser Branche seit Jahrzehnten sehr erfolgreich tätig und zählt zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Prüfanlagen für Luft- und Raumfahrt. Vom 15. bis 17 April kann man das Unternehmen auf der Aerospace 08  in München besuchen, einer internationalen Fachmesse für Design, Test und Fertigung in der Luft- und Raumfahrtbranche.

14. März 2008

Armes Waldviertel?

Category: Wirtschaft – wvblogger – 15:38

Seit jeher gilt das Waldviertel als strukturschwache – also arme – Region, Zwettl ist momentan sogar der kaufkraftschwächste Bezirk Österreichs. Hebt man aber den Blick, relativiert sich so manche regionale Betrachtungsweise. Global gesehen sind viele Waldviertler sogar richtig reich , denn ab 20.000,- Euro Jahreseinkommen (ca. 1.430,- € im Monat) zählt man zu den Reichsten der Welt, genauer gesagt ist man unter den oberen 10% der Einkommensskala.

Global Rich List

Unter http://www.globalrichlist.com kann jeder feststellen, der wievielt reichste Mensch der Welt er ist. Der ermittelte Wert ist zwar  nur eine grobe Schätzung, dennoch stimmt die grundsätzliche Aussage und regt zum Nachdenken an.

3. Januar 2008

Jahr des Erdapfels

Category: Wirtschaft – wvblogger – 10:31

2008 wird für das Waldviertel ein bedeutendes Jahr, ist es doch laut UNESCO das internationale Jahr der Kartoffel. Also in Österreich eigentlich das Jahr des Erdapfels.

Genussregion Waldviertler Erdäfpel
Foto: Fotoservice des Lebensministeriums/Rita Newman

Auf der Homepage der Erpfiregion Lainsitztal erfährt man mehr über die Geschichte des Erdapfels in Österreich. Interessant ist, dass die Bauern am Anfang gezwungen werden mussten die neue Knollenfrucht anzupflanzen, denn damals hielt man die Erdäpfel für giftig und Gerüchte waren in Umlauf, dass sie Syphilis und Lepra verursachen. Mittlerweile ist die Angst verflogen und der Erdapfel zählt zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln weltweit.
Für Feinschmecker gibt es auf der Homepage auch noch einige Erdäpfel-Rezepte, unter anderem auch das der Echten Waldviertler Reiberknödel.

Übrigens das Jahr 2011 wird für das Waldviertel wieder ein wichtiges, denn das wird laut UNESCO das Jahr des Waldes.

2. Dezember 2007

Ein Flughafen für das Waldviertel

Category: Wirtschaft – wvblogger – 11:29

Foto: www.oldskoolman.de

Wäre nicht Dezember hätte ich bei der Schlagzeile: „Ein internationaler Flughafen für das Waldviertel“ an einen Aprilscherz gedacht.

Aber gewissermaßen stimmt diese Aussage tatsächlich, denn im 40 Kilometer von der Grenze entfernten Budweis soll der Militärflughafen in einen internationalen Passagierflughafen ausgebaut werden. Für das obere Waldviertel bedeutet das auf jeden Fall eine massive Verbesserung des Wirtschaftsstandortes, aber um diese neue Möglichkeit auch nutzen zu können, bedarf es noch einiger Investitionen in die Anbindung mittels Bahn und Straße. *)

Kritiker sehen hier auch die Gefahr einer neuen Transitroute quer durch das Waldviertel, auch diese Bedenken müssen bei der Erarbeitung eines Verkehrskonzeptes berücksichtigt werden. Einerseits ist wirtschaftlicher Aufschwung nicht ohne den Ausbau der Infrastruktur möglich, anderseits muss die Lebensqualität des Waldviertels erhalten bleiben. Ich hoffe die Verantwortlichen finden einen für alle tragbaren Kompromiss, aber eines ist sicher, diese Chance nicht zu nutzen wäre der größte Fehler, das Waldviertel war lange genug Randgebiet.

*) Nachtrag:
Nachfolgend ein Auszug aus dem Folder “Perspektiven für die Regionen” der NÖ Landesregierung über geplante und bereits in Bau befindliche Verkehrsverbindungen. Hier bedarf es offensichtlich auch einer Adaptierung.

Verkehrsplanung für Niederösterreich

Seiten: << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >>